Single-Pasta

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Man hört zwar oft „Nudeln kann ja jeder kochen“, was vielleicht auch so sein mag. Trotzdem kann man mit verschiedenen Soßen, Beilagen, Gewürzen etc. so viel damit anstellen. Und meiner Meinung nach der entscheidende Vorteil: die kurze Kochzeit. Deswegen gibt es heute mal ein Gericht, dass so simpel und ratzfatz gemacht ist, dass ich es euch natürlich nicht vorenthalten möchte ;) Das Beste daran ist, dass es sich wunderbar für nur eine Person zubereiten lässt, man kaum Zutaten oder ausgefallene Gewürze benötigt und man eigentlich wirklich nichts falsch machen kann. Und Geschirr spart man auch noch ;)

Nun aber genug mit der Ode an die Nudel und ab zu den Zutaten:

1 Portion Nudeln (je nach Hunger, Magengröße und Stoffwechsel)
1 halbe Packung Feta
6/ 7/ 8 Kirschtomaten
1 halbe (kleine) Knoblauchzehe
Basilikum
Oregano
Salz
Pfeffer
Olivenöl

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Das Ganze ist so einfach, dass ich mir nicht mal sicher bin, ob es die Überschrift „Zubereitung“ hier überhaupt benötigt:

Erstmal das Nudelwasser aufsetzen. Derweil die Kirschtomaten waschen und vierteln, und den Feta-Käse in Würfel schneiden. Je bröseliger der Feta ist, desto sauciger wird das Ergebnis hinterher, deswegen am besten „echten“ Feta aus Schafs- und Ziegenkäse nehmen. Da das aber eine ziemliche Geschmackssache ist, und ich grad selbst auch nur Kuhmilchfeta da hatte, kann man sich das natürlich nach Vorliebe auch selbst aussuchen. Den Knoblauch möglichst klein hacken. Ist vielleicht nicht unbedingt zu empfehlen, wenn man danach noch ein Date hat, aber ich finde der Knoblauch gibt dem ganzen noch den letzten Schliff ;) – schmeckt aber auch ohne.

Alles in einen Teller schmeißen und zusammen mit ordentlich Basilikum und Oregano, sowie etwas Salz und Pfeffer, zusammen mit einen Schuss Olivenöl (etwa 2-3 EL) quasi zu einem Tomaten-Feta-Salat vermischen. Man kann natürlich auch getrockneten Basilikum nehmen, ich hatte nur grad zufällig frischen da ;)

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Das kochende Nudelwasser salzen. Für eine Portion schütte ich die trockenen Nudeln zum Abmessen einfach auf einen tiefen Teller (etwas weniger als voll, da die Nudeln ja beim Kochen noch auseinandergehen), und dann ab damit ins Wasser. Sobald die Nudeln al dente sind, das Wasser abkippen und die heißen Nudeln sofort zu dem Tomaten-Feta-Salat geben. Durchrühren, fertig!

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Tipp: Schmeckt auch kalt als Nudelsalat wunderbar, manche haben ja bei dem Wetter der letzten Tage auch schon die ersten Grillversuche gestartet. Dann sollte man natürlich eine etwas größere Menge machen, wobei man die Tomaten- und Fetamenge immer nach Belieben anpassen kann. Allerdings benötigt man meistens etwas mehr Salz und Pfeffer, da die Nudeln das doch ordentlich wegziehen, wenn der Salat durchzieht.

Achtung: Erneut erhitzen sollte man das Ganze wegen dem Olivenöl nicht unbedingt!

4 Comments

  1. Es geht nichts über gute Nudeln :-) Ja, man kann einfach so viel Variation reinbringen und im Kreativfieber alles mögliche ausprobieren. Dieses Rezept klingt SEEEEHRRRR gut, yummy!

    Ganz liebe Grüße, Julia

    • Danke liebe Julia!
      Und ich muss dir Recht geben, Nudeln sind super, Nudeln sind toll, am Liebsten würde ich sie ständig essen…aber das wäre dann wohl etwas einseitig :D
      Viel Spaß beim Ausprobieren und lieben Gruß // Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.