Silvester-Raclette-Special

Raclette

Weihnachten ist überstanden, etliche Festmahle wurden verzehrt und schon steht das nächste kulinarische Spektakel vor der Tür: Silvester ist der Termin im Jahr, zu welchem gerne Raclette zur abendlichen Verköstigung aufgetischt wird. Weil diese Art der Zubereitung vielfältige Optionen und Kombinationen ermöglicht, möchten wir Euch mit diesen kleinen Anregungen helfen, euren Raclette-Silvester-Abend ein bisschen ausgefallener zu gestalten. Dabei sind alle Ideen und Experimente höchst willkommen :) Viel Spaß beim Ausprobieren!

Um die Pfännchen ein bisschen mit Würze und Schärfe aufzupeppen haben wir einen halben Bund Petersilie, zwei Knoblauchzehen und eine halbe, rote Chillischote feingehackt und zusammengemischt. Dies kann nach Belieben auf alle Pfännchen (außer dem Nachtisch natürlich) gestreut werden.

Vorspeise – Birne-Ziegenkäse-Pfännchen mit WalnüssenP1060409

Birnen
Ziegenkäse-Rolle
Walnüsse

Birnen waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben im Pfännchen auslegen, mit zwei Ziegenkäse-Scheiben belegen und mit frischgeknackten Walnüssen garnieren. Das Ganze wenige Minuten erhitzen, bis der Käse zerläuft und anschließend mit der Knoblauch-Petersilie-Chilli-Mischung ein wenig würzen.

P1060422Hauptgang – Spinat-Lachs Pfännchen mit Kartoffeln

Räucherlachs
Kartoffelscheiben
Blattspinat (blanchiert)
Raclettekäse

Klassisch gehören zum Raclette gekochte Kartoffeln. Diese in Scheiben schneiden und zusammen mit blanchiertem Blattspinat und dem Räucherlachs in die Pfanne geben, mit Käse überbacken und anschließend mit der Petersilien-Mischung würzen.

P1060440Zwischengang – Kartoffelchips mit Käse überbacken

Kartoffelchips „Meersalz & Pfeffer“
Raclettekäse
Kartoffelscheiben

Als kleiner Snack zwischendurch lassen sich im Raclette Kartoffelchips ganz hervorragend mit leckerem Raclettekäse überbacken. Dieser Zwischengang  kann nach Belieben um andere Zutaten ergänzt werden, so zum Beispiel mit gekochten Kartoffeln. Ein wenig Paprikapulver rundet die Kartoffelchips geschmacklich ab.

P1060478Nachtisch – Schokofrüchte mit Blätterteig

Blätterteig (Aus dem Kühlregal)
Früchte nach Geschmack,
gut sind z.B. Birnen, Bananen, Ananas
Schokoladenplättchen
Honig & Nüsse

Wenn die Hauptgänge vertilgt und die Lust nach Süßem aufkommt, muss das Raclette noch nicht abgebaut werden. Die Pfännchen (kurz ausgewaschen versteht sich) eignen sich super dazu, um Früchte aller Art mit Schokolade zu überziehen oder mit Honig und Nüssen winterlich zu verfeinern. Wir haben außerdem ein kleines Experiment mit Blätterteig gewagt und waren vom Ergebnis angenehm überrascht: Der Teig, mit kleinen Förmchen ausgestochen, passt prima zu den Früchten. Dabei solltet ihr aber vorsichtig sein und den Blätterteig zunächst ohne Belag im Pfännchen aufbacken lassen. Natürlich lässt sich der Blätterteig bei wiederkehrendem Appetit herzhaft gestalten.

Als weitere Zutaten bieten sich an:
Salami – Fenchel – Essiggurken – Paprika – Champingnions – Schinken – andere Käsesorten – Joghurt-Dip – Zwiebeln – Nutella – alles was Euch sonst noch schmeckt.

Wir wünschen Euch einen super Start ins neue Jahr, eine schöne Silvesterfeier und viel Spaß beim Ausprobieren! Mit vielen lieben Grüßen,
euer Brot&Bluse-Team

P1060382

2 Comments

  1. Interessantes und ausgefallenes Menü. Obst kann ich persönlich auch immer empfehlen zum Raclette. Ananas und Pflaumen passen ganz hervorragend zum Raclette.

  2. Hey, super geniale Raclette-Essen, was ihr da gezaubert habt. Vor allem so einen Nachtisch auf dem raclette zu machen, find ich einfach klasse. Nutella hatten wir nämlich auch noch nicht im Pfännchen obwohl wir schon viel ausprobiert haben. Werden wir unbedingt mal testen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.