Pita mit scharfem Hähnchen und Kichererbsen

So ihr Lieben,

heute gibt’s mal was aus der Experimenteküche. Manchmal kommen einem einfach so Zutaten in den Sinn, mit denen man UNBEDINGT mal (wieder) was machen möchte. Und dann sind es natürlich auch alle auf einmal. Deswegen werden heute einfach mal die sonst eher vegetarisch bekannten Kichererbsen mit Hühnchen kombiniert, außerdem trifft scharfe rote Currypaste auf milden griechischen Joghurt, das Ganze wird handlich verpackt in leckerem Pita. Besteck? Braucht keiner!

Zutaten für 4-5 Pita

500g Hühnerbrustfilet (oder Geschnetzeltes, wenns schneller gehen muss)
1 Dose Kichererbsen
1 kleine Zucchini
2 Möhren
2 Schalotten
2-3 EL rote Currypaste
2-3 EL Tomatenmark
Pitabrote
1 Becher griechischen Joghurt
Curry
Kreuzkümmel
Salz
Honig

Zubereitung
1. Schalotten und Möhren schälen, beides in Streifen schneiden. Zucchini in geviertelte Scheiben schneiden. Die Hühnerbrustfilets ebenfalls in Streifen schneiden. Kichererbsen abtropfen lassen. Am besten die aus der Dose nehmen und keine getrockneten, man spart sich die ganze Einweich- und Garzeit. Den Backofen zum Aufbacken der Pita vorheizen (je nach Packungsanweisung).


2. Etwas Öl auf höchster Stufe in einer großen Pfanne erhitzen, Schalotten mit etwas Honig darin anbraten. Die Hühnerbruststreifen und 2 EL rote Currypaste hinzugeben (weniger ist erstmal mehr, da die Pasten oft sehr unterschiedlich scharf sind – genauso wie die Geschmäcker verschieden sind) und ebenfalls mit anbraten.

3. Nach kurzer Zeit, etwa wenn das Fleisch weiß wird, Hitze reduzieren und das Gemüse ebenfalls hinzugeben. Hinzu kommt noch das Tomatenmark und etwas Wasser. Umrühren, Deckel drauf und das Ganze etwas vor sich hinbraten/-köcheln lassen.

4. Die Pitabrote ca. 3 min. (oder je nach Packungsanweisung) im Backofen aufbacken. Nach ca. 10-15 min. die Kichererbsen zu Gemüse und Hühnchen hinzugeben, und mit Currypulver, Kreuzkümmel und gegebenenfalls Salz abschmecken. Die Kichererbsen kurz mitziehen lassen, bis sie ebenfalls warm sind.

5. Die Pitabrote aus dem Backofen nehmen, kurz abkühlen lassen und dann mit der Gemüse-Hühnchen-Kichererbsen-Mischung und griechischem Joghurt befüllen.

6. Essen! Guten Appetit ;)

 

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.