Kürbistarte

KÜRBISTARTE_SEITE_STÜCK_2

 

Hallo Kürbisfreunde,

heute geht es weiter mit den angekündigten Kürbisrezepten. Nachdem Nadine mit ihrer Kürbis-Hüttenpfanne letzte Woche die Kürbissaison auf unserem Blog eingeleitet hat, mache ich heute mit einer Kürbistarte weiter. Im wunderbaren großen Garten meiner Oma gab es sogar noch Kürbisse, sodass der für das Rezept verwendete Kürbis sogar aus eigenem Anbau stammt.

Also los geht’s!

KÜRBISTARTE_ZUTATEN

Zutaten für eine Tarte (Ø 26cm)

Für den Boden
250g Mehl
125g kalte Butter
1 Ei
Salz
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Foto 03.10.15, 08 51 08

Für den Belag:
450g Kürbis
50g getrocknete Tomaten
2 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
4EL Olivenöl
2EL HonigSalz und Pfeffer

Foto 03.10.15, 10 22 48

Für den Guss:
2 Eier125g Mozzarella
150g Doppelrahmfrischkäse
100ml Milch
Thymian
geröstete Pinienkerne (optional)

 

Zubereitung

1. Mehl, Butter, das Ei, 2EL kaltes Wasser und eine Prise Salz mit Knethaken zu einem glatten Teig verkneten.

2. Den etwas klebrigen Teig zwischen Klarsichtfolie rund ausrollen und die gefettete Tarte- oder Springform – je nachdem was ihr zu Hause habt – inklusive Rändern damit auslegen.

3. Den Boden nun einige Male mit einer Gabel einstechen und 20 Minuten kalt stellen.

4. Den Teig mit Backpapier bedecken und mit den getrockneten Hülsenfrüchten belegen. Auf unterster Schiene bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für 15 Minuten backen. Dann die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und weitere 10 Minuten backen.

5. Den vorgebackenen Teig aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

6. Die Kürbiskerne und das fasrige Fleisch entfernen und den Kürbis in Spalten schneiden. Wenn ihr wie ich einen Hokkaidokürbis habt, könnt ihr die Schale dranlassen.

7. Das Olivenöl und den Honig zusammen mit Salz und Pfeffer verrühren und die Kürbisspalten dann in einem Top mit der Marinade mischen, so dass alle Spalten davon umhüllt sind.

8. Die Kürbisspalten auf ein Backblech geben und dann 20 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze im Ofen rösten.

9. Während der Kürbis nach dem rösten abkühlt, die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe, den Knbolauch klein und die getrockneten Tomaten in schmale Streifen schneiden.

10. Ein wenig Öl in eine Pfanne geben und die getrockneten Tomaten, die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch kurz in der Pfanne andünsten. Ein kleiner Tipp: wenn ihr getrocknete Tomaten in Öl habt, dann nehmt einfach ein wenig von dem Tomaten-Öl, das gibt dem Ganzen eine würzigere Note.

11. Den Tarteboden mit den Kürbisspalten belegen und die Tomaten-Zwiebel-Knoblauch-Mischung darüber verteilen.

12. Zwei Eier, Frischkäse, Milch und Thymian vermischen. Das ganze nach Belieben salzen und pfeffern und über den Belag geben.

13. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und die Kürbistarte damit belegen.

14. Die Tarte nun bei 200 Grad Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene für 30-35 Minuten backen. Wenn der Käse ein wenig angebräunt ist, ist die Kürbistarte fertig. Guten Appetit :)

Foto 03.10.15, 11 38 24

 

 

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.