No Stars, but Stripes

streifen_kleid_sonne

Vor Kurzem habe ich einen erschreckenden Schwund an gestreiften Klamotten in meinem Kleiderschrank festgestellt. Als ziemlicher Streifen-Fan – das zieht sich schon seit meiner Jugend so – kann das natürlich nicht angehen! Was gibt es da besseres, als ein Kleid, dass einen von Kopf bis Fuß (naja gut, von Kopf bis Oberschenkelmitte) in Streifen hüllt!? Und noch besser: man muss nicht ewig rumkombinieren, sondern ist sofort angezogen. Ein paar Accessoires hier und da, und fertig ist das Outfit.

streifenkleid_ethnokette_details_collage_lzn

Die kleine Tasche dazu fiel mir neulich mal wieder in die Hände, wobei ich mich echt gefragt habe, wer solche kleinen Taschen überhaupt in der Art noch trägt. Vor ein paar Jahren hat man ja noch deutlich mehr Leute damit gesehen, aber irgendwie passt sie zu Kleidern doch ganz gut. Außerdem kombiniere ich das Kleid super gerne mit einer silbernen Ethnokette, die ich im Sale bei Mango erstanden habe. Letztes Jahr war ja eher Goldschmuck in, dieses Jahr hab ich persönlich aber mehr Lust auf Silber. Wie sieht’s bei euch so aus? Gold oder Silber? Allerdings muss ich auch irgendwie gestehen: Grundlage für diese Kombi ist vor allem „hab ich neu, will ich anziehen“ :D Naja, ich denke das kennt wohl jeder ;)

accessoires_details

streifenkleid_accessoires_details_collage_lzn

streifenkleid

Streifen-Kleid / H&M

Ethnokette / Mango

Sandalen / Bershka

Tasche / Stradivarius

Ringe / H&M und Accessorize

Armband / Donate Infinity

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.